Metatags

Einführung und Übersicht

SearchEngineOptimizing - SuchMaschinenOptimierung (Okt 2014)

META- Tags



Mit Meta-Tags können Informationen über deine Homepage den Suchmaschinen bereitgestellt werden. Es gibt eine Reihe allgemein gültiger Metatags wie charset, description, title usw. und spezielle Metatags die nur vom jeweiligen Crawler/Suchroboter/Bot einer bestimmten Suchmaschine gelesen werden. Unbekannte Tags werden ignoriert. Meta-Tags werden im  <head>-Abschnitt einer HTML-Seite notiert:


<!DOCTYPE html>

<html>

  <head>

    <meta charset="utf-8">

    <title>SEO-Grundlagen Metatags</title>

    <meta name="robots" content="index,nofollow">

</head>


Für die Suchtreffer werden drei Dinge verwendet, die siehst du auch immer und deswegen müssen diese perfekt harmonisieren:


  • Titel
  • Description/Beschreibung
  • URL


Der Seitentitel/Titel ist mit das wichtigste Kriterium das man optimieren sollte. Denn dieser wird in den Ergebnislisten als Überschrift für deinen Link verwendet.

Die Länge sollte nicht mehr als 65 Zeichen betragen (Google - Länge der Überschrift in den Suchergebnissen)


Dabei gilt: Jede einzelne Unterseite braucht einen eigenen, individuellen Seitentitel der den Inhalt  kurz wiedergibt. Das zu optimierende Keyword sollte möglichst weit vorne kommen. Aber am Wichtigsten: Der Titel muß dem Suchenden das versprechen, was er braucht.  Also, kurz, prägnant, nicht nur Keywords (das kann nachteilig ausgelegt werden und ist außerdem nutzerunfreundlich)  aber die Wichtigsten möglichst zusammenhängend und möglichst nah am Anfang.


Die Beschreibung/Description als Meta-Tag wird meist als "Snippet" unterhalb des Titels in den Ergebnislisten von Google & Co. angezeigt. Sehr häufig entscheiden sich Suchende aufgrund dieser Kurzbeschreibung für oder gegen den Besuch einer Seite.

Die Länge beträgt regulär max 165 Zeichen. Bei komplexen Suchanfragen die aus mehreren Suchbegriffen bestehen, verlängert Google bei Bedarf das Snippet. Ziel ist dabei, vereinfacht ausgedrückt, daß alle Suchbegriffe im Snippet erscheinen.

Das Snippet wird vollautomatisch erstellt und du hast keine direkte Möglichkeit der Einflußnahme.

Suchmaschinen bewerten Übereinstimmungen in der Beschreibung relativ hoch. Daher ist die Beschreibung von hoher Bedeutung.

Ist Google der Meinung, dass deine Beschreibung nicht zum Inhalt passt, wird das Snippet aus Teilen des Textes generiert. Google bietet einen separaten Metatag (siehe unten) der das verhindert.

Daraus folgt:


  • die wichtigsten Keywords sollten in die Beschreibung integriert werden (nicht übertreiben)
  • Die Beschreibung sollte kurz und  interessant und die Erwartungshaltung des Nutzers ansprechen (keine einfache Aufgabe)

   

Das Keyword-Tag hat nachweislich seine frühere starke Bedeutung verloren.  Laut mehrfacher, offizieller Aussage Googles, werden diese nicht mehr berücksichtigt. Was andere Suchmaschinen machen, ist nicht bekannt und aufgrund der Google-Marktdominanz auch relativ nebensächlich. Ich persönlich nutze es trotzdem noch. (tja - alte Gewohnheiten)


Bei der Verwendung eines CMS eines Providers, solltest du also darauf achten, das diese Tags eingestellt werden können.

Titel- und Description-Tag können und sollten im Sinn von SEO für jede einzelne Seite des Projektes erstellt werden. So können Seiten für bestimmte Themen und Keywords besonders optimiert werden, da Suchmaschinen auch Unterseiten einzeln indizieren, es sei denn du hast es durch den robot-Tag für die Seite mit noindex verhindert.

Die Standardtags wie charset, language etc. werden von den CMS oder Softwarepaketen automatisch generiert.


Für die Robots kann das verhalten gesteuert werden. Mit dem Metatags "robots" werden Regeln für alle Robots festgelegt. Aber man kann auch spezielle Regeln für einzelne Robots festlegen. Hier zum Beispiel für den Google-Robot.


<meta name="robots" content="..., ..."/>

<meta name="googlebot" content="..., ..."/>


Werden keine Angaben gemacht gilt als Wert "index, follow", also Seite kann indexiert werden und enthaltenen Links kann gefolgt werden (innerhalb der Webseite). Mit "noindex" und "nofollow", wird das jeweils umgangen. Weitere zusätzliche Angaben für den Googlebot sind :


  • nosnippet: Verhindert, dass ein Ausschnitt in den Suchergebnissen angezeigt wird.
  • noodp: Verhindert, dass die Beschreibung von ODP/DMOZ verwendet wird.
  • noarchive: Verhindert, dass die im Cache gespeicherten Links einer Seite angezeigt werden.
  • unavailable_after:[date]: Ermöglicht die Angabe eines Zeitpunkts (Uhrzeit und Datum), an dem das Crawlen und Indexieren dieser Seite beendet werden soll
  • noimageindex: Ermöglicht die Festlegung, dass Ihre Seite nicht als verweisende Seite für ein Bild angezeigt werden soll, das in den Suchergebnissen von Google erscheint.


Für andere Robots gibt es auch spezielle Anweisungen aber die für Google sind die wichtigsten aufgrund der Dominanz.




Weiter zum Punkt - Formate/Bilder/Links