Keyword

Einführung und Übersicht

SearchEngineOptimizing - SuchMaschinenOptimierung (Okt 2014)

Keyword - Wahl und Verwendung


Um in den Suchergebnissen gelistet und gefunden zu werden, sollte deine gesamte Homepage von Beginn an perfekt auf ein bestimmtes Keyword bzw. eine Keywordgruppe abgestimmt werden.


Hier geht es nur um die Frage: welches Keyword ist das Richtige? Grundsätzlich ist das allgemeine Thema das Keyword. Gib das einfach mal bei Google ein - und freu dich über die vermutlich x-Millionen/Hunderttausend Suchergebnisse. (steht gleich oben). Theoretisch sollte auf der ersten Seite der Ergebnisse auch eine Domain zu finden sein, die www.DEINTHEMA.de heißt. Dein Thema natürlich durch dein Wunschthema, z.B. Kartoffelsalat ersetzen. (war'n Scherz). Wenn nicht, ruf mal die Domain durch Direkteingabe auf. Ist sie nicht vorhanden, könntest du dir diese sichern, aber das wird kaum der Fall sein. Gibt es diese Domain, aber sie ist nicht auf der ersten Seite, zeigt dir das deutlich, das es nicht diese Ideal-Domain sein muss, sondern andere Faktoren außer dem Namen wichtiger sind.


Dann schau dir mal die erste Seite der Ergebnisliste an, welche Domains dort gelistet sind. Egal wie die heißen, es wird garantiert immer das Thema in der Domain, im Titel (der Überschrift) und meist auch in der Beschreibung zu finden sein. An dieser Stelle kommt die erste Überlegung. Wenn jemand etwas sucht, wonach sucht er dann. Sucht er "Kartoffelsalat"?.  Nein, er sucht garantiert: Rezept Kartoffelsalat oder Kartoffelsalat Rezept oder Kartoffelsalat zubereiten oder Kartoffelsalat Zutaten oder oder ...


Also musst du dich entscheiden. Ideen für Vorschläge gibt dir Google selbst. Denn wenn du den Suchbegriff im Suchfeld einträgst, öffnet sich eine Vorschlagsliste mit typischen Suchvarianten. Eine weitere Vorschlagsliste findest du am Ende jeder Ergebnisliste deiner Suchanfrage.


Das macht die Antwort nicht leichter. Hilfe kommt von Google selbst. Google stellt dir das sogenannte Google-Adwords-Keyword-Tool zur Verfügung. Den direkten Link findest du unter Tools. Eine kurze Einführung zur Nutzung findest du unter http://selber-machen-homepage.de/google-adwords.html.

In diesem Tool kannst du abfragen, wie oft ein bestimmtes Keyword/Wortgruppe pro Monat angefragt wurde und auch wie hoch der Wettbewerb in diesem Bereich ist. Zusätzlich bekommst du auch noch eine Reihe von Varianten und Vorschlägen und auch wie oft die einzelnen Varianten angefragt wurden. Ideal wäre es natürlich, wenn du eine Keyword-Kombi findest, die sehr oft gefragt wird und wo kaum Wettbewerb ist. Gängig ist eine Kombination aus Keyword und Adjektiv oder Verb. Die Suche ist nicht einfach. Denn du brauchst hohe Besucherzahlen und Traffic und andererseits auch Besucher die wirklich nach dem suchen, was du anbietest. Das ist genau wie in einem Ladengeschäft.


Bei den meisten Themen ist sicher auch der lokale  Bezug, sprich die Ortsangabe, in der Suche wichtig. Also muss auch diese regelmäßig mit integriert werden.


Die meisten Suchanfragen sind relativ allgemein. Beobachte dich selbst, wenn du etwas suchst, was du eingibst und wie du vorgehst. Desto spezifischer die optimierte Keywordgruppe, desto seltener werden diese in den Suchen auftauchen und das bedeutet trotz Top-Position bei Google kaum Besucher. Im Gegenzug gilt aber auch, wenn du ein sehr spezifisches Thema hast, werden Interessenten auch relativ spezifisch suchen und dann sind die Besucher deiner Seite auch wirklich deine Zielgruppe und nicht nur Leute, die mal eben aus Versehen vorbeistolpern und sowieso gleich wieder weg sind.


Also auch diesen Gesichtspunkt musst du ernsthaft bedenken. Suchbegriffe zu finden, die Klicks und Traffic generieren und die eure Interessen berücksichtigen, ist die Kunst. Es ist immer die Frage welche Suchbegriffe Besucher bringen, welche Suchbegriffe zu Käufen führen, und auf welche man wirklich achten sollte. Hier muss man schon etwas Zeit investieren, sonst ist alle Arbeit umsonst.


Hast du und das solltest du auch, mehrere Keywordkombinationen gefunden, ist es natürlich sinnvoll, sich auf die zu konzentrieren, die die wenigste Konkurrenz haben. Also Suchbegriff=Keywordgruppe eingeben und dann wird dir Google auch immer die Anzahl der Suchergebnisse anzeigen. Desto geringer desto besser.


Hast du dich dann entschieden, starte die Suche und schau dir die Webseiten der Top-Positionen deiner Mitbewerber an. Mit STRG+U bekommst du in der Regel den Quelltext angezeigt oder über die Menüs musst du "Seitenquelltext anzeigen" suchen. Im Head-Bereich findest du fast immer den Metatag Keywords. Bedien dich - das machen die anderen auch. In aktuellen Quelltexten wirst du aber nichts mehr finden. Dieser Metatag spielt heute eigentlich, auch nach offizieller Google Verlautbarung, keine Rolle mehr. Sondern die Suchmaschinen analysieren den Context/Inhalt deiner Webseite.

In diesem Fall analysiere den Inhalt der Webseiten. Ein geeignetes Keyword-Tool findest du unter dem Menüpunkt "Tools".

Alternativ kann ich dir noch folgende Website empfehlen: www.ranks.nl/tools/spider.html, die dir auch eine sehr gute Analyse der Keyworddichte einer Webseite bietet. Mein persönlicher Favorit.


Viel Spaß und Erfolg dabei.



Weiter zum Punkt - Content