OffPage-Optimierung

Einführung und Übersicht

SearchEngineOptimizing - SuchMaschinenOptimierung (Okt 2014)

OffPage-Optimierung

 

Für die OffPage-Optimierung ist die sogenannte Link-Popularität maßgebend, welche sowohl die Anzahl der externen Links die auf deine Seite verweisen, als auch deren Qualität einbezieht. Google legt fest, wie wertvoll ein Link ist. Dafür wird die Suchmaschinenrelevanz und der PageRank der verlinkenden Seite zugrunde gelegt.

 

Man findet hier den gebräuchlichen Begriff der Backlinks. Korrekterweise stammt dieser aus den "Anfangszeiten", als man merkte das Google die externen Links für die Bewertung einbezog. Sofort fanden findige Köpfe Wege um dort etwas "nachzuhelfen". Aus diesen Zeiten stammt der geliebte Linktausch. Das heißt man verlinkte auf eine bestimmte Seite und erhielt von dort einen "Backlink". Mittlerweile hat sich der Begriff für externe Links allgemein etabliert. Link-Listen und Verzeichnisse und ähnliche Konstrukte um externe Links zu produzieren und damit die Suchergebnisse zu beeinflussen, stammen ebenfalls aus dieser Zeit.

 

Typisches Erkennungsmerkmal für Linklisten sind z.B. ein unnormales Verhältnis von Text zur Anzahl der Links. Es werden auch Eintragsdienste angeboten, welche die Links teilweise in Textbausteine integrieren um das zu umgehen. Oder du musst den Link manuell in einen solchen Textblock setzen. Von der Nutzung ist eher abzuraten, da der sprunghafte Anstieg von Backlinks als Spamming erkannt und negativ bewertet wird. (außerdem erfolgt der Eintrag meist in irgendwelche Linklisten u. ähnliches). Ich habe im Rahmen dieses Projektes auch einige Tests durchgeführt, obwohl das durchaus riskant ist. Zum Beispiel habe ich einen Backlink-Generator getestet. Dieser erzeugte 2500 Einträge. Über die Webmastertools von Google werden dir in der Regel alle Backlinks zu deiner Webseite aufgelistet. Kein einziger der Einträge tauchte dort auf. Warum? Weil Google diese Webseiten kennt und nicht mehr berücksichtigt. Also spart euch die Mühe und das Risiko.

 

Wer sich mit dem Thema intensiv beschäftigt, trifft immer wieder auf den Begriff, des Black Hat -Optimierens. Gemeint sind damit alle Varianten der Manipulation der Ranking-Ergebnisse. Google versucht im Interesse der Nutzer hier echten Wettbewerb zu realisieren und bestmöglliche Ergebnisse zu bieten. Die Google-Richtlinien sind in diesem Punkt eindeutig. Wer dagegen verstößt wird durch Herabstufung, evtl. sogar durch Streichung aus den Ergebnislisten abgestraft. Das trifft auch große Webseiten.

 

Wichtig sind bei der Backlink-Thematik vorallem zwei Parameter: die Anzahl der verlinkenden Domains und deren Pagerank und die Anzahl der Links insgesamt.