Dateiverwaltung

Überschrift im Menü

       Schatztruhe

Dateiverwaltung

 


nPage bietet zwar keinen FTP-Zugang, aber zumindest ein fortgeschrittenes Dateiverwaltungssystem. Über den Menüpunkt „Dateien“-„Dateien hochladen“ kann man bequem über einen Upload-Manager im Rahmen des verfügbaren Speicherplatzes fast jedes Dateiformat hochladen und damit in die eigene Webseite einbinden oder auch zum Download anbieten.

 


 


 




In der Funktion Dateien verwalten wird der aktuelle Speicherplatzverbrauch übersichtlich angezeigt und ein Dateimanager steht ebenfalls zur Verfügung und macht auch nachträgliches Verwalten der Dateien einfach

 


 


Unter dem Menüpunkt Extras stehen eine Reihe von Features zur Verfügung die häufig gebraucht werden. Sogar eine Besucherstatistik ist verfügbar.


 


EINSTELLUNGEN


Neben den üblichen Einstellungen zum eigenen Account sind hier zwei Punkte interessant. Der erste die Homepage-Einstellungen. Hier kann man alle notwendigen zusätzlichen Angaben machen. Sehr gut die Einstellungen für den Header-Bereich. Nicht nur die Angaben für die Meta-Tags Titel und Desciption sind möglich, sondern auch die Angaben eigener Scriptcode sowie der Google/Bing Webmastertools-Identifikation ist möglich.

über das Untermenü „Sitewide“ kann man noch HTML oder Scriptcode einfügen der auf allen Unterseiten eingebunden wird. Man kann diese „Sitewide“-Einstellung, aber für einzelne Seiten bei Bedarf auch abschalten.


Auch an dieser Stelle ist die Übersichtlichkeit und Vollständigkeit der verfügbaren Möglichkeiten sehr gut gelöst. Die Metatags für die einzelnen Unterseiten einzustellen steht nur dem Premium-Angebot zur Verfügung.


Über die Funktion Promotion kann man die neue Webseite einem Award aussetzen, der mit einem Link von nPage auf die eigene Seite belohnt wird und über Linktausch kann man in einen Tauschring eintreten, der jeweils Links von und auf zwei anderen nPage-Webseiten integriert und so vielleicht für etwas mehr Traffic sorgt.


 


 

weiter mit "Kopf und Menü"