SEO Suchmaschinenoptimierung

Einführung und Übersicht

SearchEngineOptimizing - SuchMaschinenOptimierung (Okt 2014)

SEO / Suchmaschinenoptimierung selber machen

 

Diese Website ist Teil meines Projektes "selber-machen-homepage" und wendet sich vor allem an all die, die sich noch nicht oder wenig mit SEO / Suchmaschinenoptimierung beschäftigt haben oder an jene, die das Thema mit der Zeit aus den Augen verloren haben. Und natürlich an alle, die Ihre Homepage neu aufbauen und nicht umsonst arbeiten wollen. Denn wer seine eigene Website erstellt, kann, sollte und muss im Bereich Suchmaschinenoptimierung vieles beachten.

Ganz kurz. Ich gebe euch hier meine Erfahrungen wieder. Ganz aktuell und insbesondere an diesem Projekt auch getestet und praktisch untersucht. Der Fakt das ihr meine Website auf Seite 1 bei Google findet, sollte euch Beweis genug sein.

Seit Beginn des Siegeszuges der Suchmaschinen, gibt es einen Wettlauf zwischen Google und den Webprofis beim Versuch die eigenen Websites zu platzieren. Das Ranking, also die Position in den Suchergebnissen ist dabei der Gradmesser. Suchmaschinenoptimierung ist der Begriff unter dem alle Maßnahmen dieses zu beeinflussen zusammengefaßt werden.

 

Generell geht es nur um eines: DAS THEMA DEINER HOMEPAGE = DEIN KEYWORD.

 

Suchmaschinenoptimierung unterscheidet zwischen der OnPage-Optimierung, also allem was ihr selbst bei der Erstellung eurer Webseite beachten und beeinflussen könnt, und der OffPage-Optimierung, den Maßnahmen die nicht direkt mit eurer Webseite zu tun haben, von außen auf diese einwirken und damit das Ranking beeinflussen können. Eine gewisse Wechselwirkung ist gegeben.

 

Bei der OnPage-Optimierung spielen unter anderem folgende Punkte eine Rolle:

 

 

 

Bei der OffPage-Optimierung vor allem die Gewinnung von Backlinks.

 

Neben der eigenen Analyse der Webseiten, versuchen Suchmaschinen verstärkt die User in die Bewertung einzubeziehen. Ein Beispiel ist die Einführung des Google+1-Buttons. Hier sind zwar auch Manipulationen denkbar, jedoch deutlich schwieriger und auch diese sind mit passenden Algorithmen nachweisbar und können zu Abstrafungen in Form von Positionsverlust führen. Allerdings gibt es noch keine "Beweise" für den Einfluss des Google+1 und auch von Google selbst gibt es kein Statement dazu. (Aber wofür führt Goggle das ein, wenn es nicht benutzt werden soll?)

Durch den Cookies-Einsatz und der damit einhergehenden Analyse des Useraufkommens und -verhaltens ist ein weiterer objektiverer Faktor hinzugekommen, der Manipulationen auch schwerer macht. Hier spielen (bzw. werden spielen) Faktoren eine Rolle wie

 

  • Anzahl und Verhältnis von neuen und wiederkehrenden Besuchern,
  • Quellen der Besucher (Über welche Suchmaschinen, Direktaufrufe, externe Links)
  • Über welche Suchanfragen/Keywords sind die User gekommen
  • Aus welchen Ländern und Städten kommen diese? (Normalverteilung)
  • Wie lange sind diese auf der Webseite?
  • Welche Seiten und wieviele Seiten besuchen diese?

 

usw. usw.

 

Solche Faktoren werden direkt und indirekt durch die Suchmaschinenoptimierung ebenfalls beeinflusst und sind entscheidend für den Erfolg einer Website.

 

Ein paar Grundgedanken von mir werde ich unter Content-Besucherverhalten dargelegen. Wer in die Materie tiefer eindringen möchte, kann das direkt über Google-Adwords, Google-Analytics und Google-WebmasterTools machen. Diese Materie geht aber sehr tief und birgt die Gefahr, sich zu verselbständigen und vom eigentlichen Kernpunkt - Contentqualität - abzulenken. Zum anderen ist dieser Bereich von SEO / Suchmaschinenoptimierung nicht so essenziell für die Positionierung, aber wichtig für euren evtl. gewollten kommerziellen Erfolg.

Da Google in Deutschland einen realen Marktanteil von ca. 93% (weltweit ca 66%) und damit praktisch das Monopol hat, konzentriert sich natürlich auch das Thema Suchmaschinenoptimierung darauf. Google und der Begriff Suchmaschine sind in diesem Sinn als Synonym zu betrachten.

 

Suchmaschinenoptimierung ist keine einmalige Sache, sondern ein Prozess, der vorallem am Anfang mehr Zeit in Anspruch nimmt und bei jedem Schritt der Erstellung einer Webpräsenz im Auge behalten werden muss. Eine wirklich gute Platzierung auch mit guter Suchmaschinenoptimierung braucht vorallem Zeit - mindestens ein halbes Jahr und länger sind nötig, um in die Top-Positionen zu kommen. Die etablierten Seiten haben einen enormen Vorsprung, den man nur mit Qualität, viel Arbeit und Geduld aufholen kann.